· 

Der „Karmische Neumond“ - und die Erhellung des eigenen Lebensplans

Das zweite Bild verdeutlicht die Mondphase beginnend mit dem Neumond (1) über den Vollmond reichend (5) bis wieder zum Neumond (1).

 

Ich habe nun lange nichts mehr in meinem Blog veröffentlicht. Diese “freie” Zeit konnte ich aber, neben meiner Familie, ebenso mit der Astrologie verbringen und dafür nutzen, mich durch astrologische Bücher weiterzubilden und einen neuen Deutungsansatz für mich zu erschließen.

 

Die Bücher, die ich während dieser Zeit gelesen habe, stammen vom Schweizer Astrologen Claude Weiss. Er hat mich mit seinen Werken “karmische Horoskopanalyse - Band 1 und 2” sowie mit seinem aktuellen Buch über den “karmischen Neumond” (zitiert nach dem Autor) sehr inspiriert. Claude Weiss hat darin u. a. eine neue Deutungsmethode entwickelt, die auf der Neumond-Betrachtung des einflussreichen amerikanischen Astrologen unserer Zeit Dane Rudhyar beruht.

 

Eine kurze astronomische und astrologische Betrachtung der Mondphasen

In der Phase des Neumondes befindet sich der Mond zwischen der Erde und der Sonne, in einer sogenannten Konjunktion mit der Sonne. In diesem Zustand soll sich der Mond erneuern. Die darauf folgenden Phasen, wenn der Mond sich von der Sonne wieder entfernt, nennt man erstes Viertel, zunehmender Halbmond, zweites Viertel, Vollmond, etc.

Der Astrologe Dane Rudhyar geht bei seiner Beschreibung der verschiedenen Menschentypen von diesen acht Phasen aus und bezeichnete sie entsprechend der jeweiligen Mondphase: Neumond-Typus, Sichelmond-Typus, Erstviertel-Typus, Buckelmond-Typus, etc. Dabei hat er entsprechend dieser Phasen auch die Prägung dieser Menschen beschrieben: Diejenigen, die im ersten Viertel geboren worden sind, werden von ihm als impulsiv und stark subjektiv, und diejenigen, die bspw. im letzten Viertel geboren worden sind und von ihm als balsamischer Typus bezeichnet werden, als zukunftsorientiert und prophetisch beschrieben (Dane Rudhyar – Der Sonne/Mond-Zyklus – Ein Schlüssel zum Verständnis der Persönlichkeit).

 

Der oben beschriebene Neumond, auf den sich die beiden genannten Astrologen beziehen, ist der Neumond, der direkt vor unserer Geburt stattfand. Der Schweizer Astrologe stellt diesen Neumond in Bezug zu unserem Karma, also unseren vorherigen Leben und den damit zusammenhängenden bislang gesammelten Erfahrungen und dem daraus abgeleiteten noch zukünftig zu Lernenden. Die von ihm und der Astrologin Verena Bachmann weiterentwickelte Betrachtung des vorgeburtlichen Neumondes beinhaltet zudem ein gesondert erstelltes Horoskop - das sogenannte “karmische Neumond-Horoskop”.

 

Dieses “karmische Neumond-Horoskop” vermag in Kombination mit dem Geburtshoroskop neues und tiefer reichendes Wissen über unseren “unbewussten Lebensplan” (zitiert nach Claude Weiss) und den damit im Zusammenhang stehenden Entwicklungsaufgaben symbolisch zu zeigen.

 

Daher zeigt diese Deutungsmethode in sehr eindrucksvoller Weise, was wir für unser aktuelles Leben vorgenommen haben zu lernen, welchen Aufgaben wir uns zuwenden und womit wir uns auseinandersetzen wollen, bevor wir uns inkarnierten (wiedergeboren sind).

 

Dieser neue Deutungsansatz inspirierte mich dazu, das Neumond-Horoskop in Bezug zu meinem eigenen Kosmogramm zu deuten. Dabei konnte ich feststellen und für mich bestätigen, dass diese Methode sehr stimmige Kenntnisse bereitstellt, mit dem ich meinen eigenen Lebensplan zunehmend erhellen konnte. So habe ich mir mit dieser neuen Deutungsmöglichkeit eine weitere Methode aneignet, mit der ich schon erste Erfahrungen bei der Deutung verschiedener Kosmogramme (Horoskope) sammeln konnte.

 

Diese Methode ist für mich daher nicht nur sehr nützlich ist, um symbolisches Wissen über den Lebensplan der Seele zu erhalten, sondern zudem einen tieferen Zugang zu Horoskopen und damit zu der jeweiligen Person mit ihren möglichen zu bewältigenden Aufgaben zu erlangen.

 

Ich werde diesen Deutungsansatz nun bei der Radixdeutung (Deutung des Geburtshoroskops) mit heranziehen und einfließen lassen, um ein umfassenderes Gesamtbild der Seele zu bekommen sowie um zukünftig noch stimmiger deuten und beraten zu können.

 

In diesem Sinne

Michael Bitter

 

P. S. Der nächste Neumond findet am 21.08.2017 statt. Dieser wird allerdings eher in den USA sichtbar sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0